Für Sie und unseren Thurgau

Für Eigentum, Wirtschaft und Umwelt

Um es vorweg zu nehmen: Die Bauspar-Initiative kostet die Gemeinden und den Kanton Thurgau keine Steuergelder; im Gegenteil. Auf Dauer könnte der Kanton Thurgau und die Gemeinden sogar mit zusätzlichen Steuereinnahmen rechnen. Im Kanton Basel-Land, welcher das Bausparen seit 20 Jahren kennt, sind die Steuereinnahmen angestiegen, weil die Investitionen zugenommen haben.

Worum geht es bei der Abstimmung vom 11. März über die Bausparinitiative also? Es geht um Eigentum, Wirtschaft und Umwelt. Soll der Mittelstand vermehrt selbstgenutztes Wohneigentum erwerben können? Wollen Sie eine wirkungsvolle Umwelt-Entlastung und die Förderung von alternativen Energien? Sollen mit einem Innovationsschub für die Wirtschaft langfristig Arbeits- und Ausbildungsplätze gesichert werden?

Die Wohneigentumsquote ist in der Schweiz im europäischen Vergleich sehr tief. Fast 80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer träumen von Wohneigentum. Die Bauspar-Initiative ermöglicht den Kantonen die Einführung von zweckgebundenem Bausparen für den erstmaligen entgeltlichen Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum. Sie fördert den Erwerb von Wohneigentum vor allem in den tieferen und mittleren Einkommensklassen.

Die Bauspar-Initiative führt zudem zu einer wirkungsvollen Entlastung der Umwelt und der Förderung von alternativen Energien. Das Energiespar-Bausparen fördert wirkungsvoll die Eigeninitiative zur energetischen Sanierung von bestehenden Wohnbauten und der Einsatz von alternativen Energien und neuen Technologien. Das fördert innovative Neu- und Weiterentwicklungen. Die Bausparinitiative schafft langfristig Auftragsvolumen und sichert damit Arbeits- und Ausbildungsplätze in mittelständischen Thurgauer Unternehmen.

Das Bausparen führt zu mehr Wohneigentum für den Mittelstand, entlastet die Umwelt wirkungsvoll, fördert alternative Energien und sichert langfristig Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Deshalb sage ich Ja zur Bauspar-Initiative; im Interesse des Eigentums, der Wirtschaft und der Umwelt.

7 Jahren ago 0 Comments Short URL